Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Last week
  2. Schwimmerstand würde ich eigentlich auch als Ursache sehen. Wenn der nicht stimmt, ist es auch schwierig, richtig einzustellen. Die Gradzahl weiß ich leider jetzt nicht, aber wenn du den Vergaser nach vorn neigst, muß die obere kannte des Schwimmers parallel zur Vergasserkannte sein und dann darf kein Bezin mehr fließen. Prinzipell bist du ja mit blauer Nadel und 35 Lld schon magerer zu roter Nadel und 38 Lld. Daherist es eigentlich merkwürdig, das das schlechter war als mit fetterer Abtimmung. Ich bin jetzt noch nicht so extrem langsam so steile sachen gefahren, eben nur steil und hatte eigentlich nicht so ein Problem bei der Ktm. Wenn du das Reperatur Kit verbaut hast, teste einfach noch mal. Moped mit Hinterrad auf nen Montgeständer ist schon mal ein guter weg. Ein minimal anheben des Leerlaufes kann man auch mal testen. Allerdings muß man das mögen.. ich tut es nicht und micht nervt es eher, grade im Schubbereich.
  3. schön das du was anständiges fährst. 🤞 aber viele meinen halt abfahrten meistern zu können mit gas zu und kpl (kupplung) gezogen einfach runterrollen, unten wundert man sich dann dass der motor aus ist. gut, davon reden wir nun aber nicht mehr. wenn wir aber nun im schrittempo und kleingewurschtel fahren ist das richtige verhältnis zwischen kpl, gas und bremse noch wichtiger. mit dem vorderrad nach unten im hang stehend muss man natürlich auch auskuppeln, rollt man allerdings ist es schon sinnvoll die kpl leicht schleifen zu lassen, etwas gas zugeben und auch leicht zu bremsen. das richtige zusammenspiel ist halt wichtig. evtl kannst du mal im offroadforum fragen ob da einer weiss wie man deinen vergaser optimieren kann. ich bin da nicht mehr unterwegs, aber da gab es immer einige die an den ktm vergasern optimiert haben. original sind die immer auf der fetteren seite abgestimmt.
  4. Hallo b-Joe Ich fahre teilweise sehr happige Sachen abwärts. Ich rede nicht von Forstwegen. Ich meine Schritttempo und zeitweise Stillstand 180 Grad Kehren etc. Da ist es unmöglich NICHT auszukuppeln. Den laufenden Motor brauche ich um in gewissen sich ergebenden Situationen Gas geben zu müssen, um einen Sturz (Umfaller) vermeiden zu können. ;-)
  5. ja die überfetten wohl beim abwärts fahren. ob man das mit der verg. einstellung in den griff bekommt weiss ich nicht. gewöhne dir an nicht auszukuppeln, mit dem richtigen verhältnis aus richtigem gang, bremse und gas kommt man besser und kontrollierter bergab. und der motor geht nicht aus.
  6. Flöschen

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Sensor funktioniert prima und macht was er soll. Kann im Moment nichts schlechtes feststellen. Das einzige Manko ist das der Tacho ab und an ausgeht im Standgas. Liegt dran das in dem Fall zu wenig Bordstrom anliegt aber es ist ja auch keine Batterie vorhanden. Stört mich Ansich so nicht. Gruß
  7. Hallo Mir geht es wie "der.eine" und bin ebenfalls neu hier. Ich habe eine KTM EXC 300 Sixdays 2014 gebraucht gekauft - meine Erste 2-Takter. Bin bisher nur 4-Takt gefahren. Das Moped hat erst 45 Betriebsstunden - quasi neu und wurde nur piano Enduro gefahren (keine Rennen bzw Heizen) Das Teil ist an sich super, aber: BEIM ABWÄRTS FAHREN, GEHT DER MOTOR AUS, WENN SIE AUSGEKUPPELT IM STANDGAS LÄUFT. Ich habe jetzt einige Stunden im Internet recherchiert und bin auch auf diese Seite / Beitrag gestoßen. Für mich erscheint es naheliegend, dass hier insbesondere "No155" einer sein dürfte, der sich mit dem Thema 2-Takt bestens auskennt und mir vielleicht weiter helfen kann. Ich habe vom Vorbesitzer (jetzt im Nachhinein) erfahren, dass das Moped anfangs auch das Problem hatte, aber zum Zeitpunkt des Verkaufs nicht mehr gehabt haben soll. Sie hat einen KEIHIN PWK 36S AG Vergaser. Die Nadel war N4DJ, Clip 2 (von oben), HD 168, LLD 35, montiert gehabt. Aufgrund der teils abgenutzten Schrauben war auch ersichtlich, dass dort schon öfters von einem Mechaniker herumgeschraubt worden sein muss. Näheres weiß ich dazu aber leider nicht. Laut Handbuch müsste eigentlich alles original sein, ausser der Clipposition welche dort mit 4 angegeben wurde. Weil meine Endurokollegen alle 4-Takt fahren hat mir einer dringend empfohlen, einen JD Jetting Kit einzubauen, weil so der Verbrauch stark reduziert werden könne. Ich habe diesen dann eingebaut und bin mehrere Tage in Spanien (bei Valencia) max 300m MH Enduro gefahren. Beim steilen Abwärtsfahren mit gezogener Kupplung ist sie dann eben ausgegangen, wenn ich zwischendurch kein Zwischengas gegeben habe. Die Kollegen meinten alle, dass sie im LL zu fett laufen würde. Ich selbst kenne mich zu wenig aus, als ich beurteilen könnte, ob sie zu fett oder zu mager war. (Beim Vollgas war sie auch etwas zaghaft. Beim JD Jetting hatte ich folgendes eingebaut: rote Nadel, HD 162, ClipPosition 4, LLD 38. Nach Rücksprache wurde mir empfohlen es mit der blauen Nadel und ClipPosition 3. Wegen dem Vollgasproblem wurde die HD 165 empfohlen. Resultat war, dass Vollgas für mich OK war, aber das Bergab war gleich schlecht oder sogar noch schlimmer. Wieder zurück auf die rote Nadel und ClipPosition 3. Zusätzlich die LLD von 38 auf 35 gewechselt. Resultat: IMinimal besser. Ich habe dann die Regulierschraube bis zu 5 Umdrehungen herausgedreht - es wurde gefühlsmässig noch ein wenig besser, Aber trotzdem nervig, unbefriedigend. Wieder zu Hause habe ich dann den nächsten Verdachts (falsches Schwimmerniveau) kontrolliert. Es gibt angeblich die Vorgabe mit 60 Grad zum Einstellen lt JD Jetting. Mir ist aufgefallen, dass dies nicht passte und ging davon aus, das Problem gefunden zu haben. Die Korrektur auf die 60 Grad vorgenommen und leider feststellen müssen, dass das Motorrad, wenn sie nach vorne geneigt steht (Hinterrad 50cm erhöht) und im Standgas läuft ausgeht. Mir ist dabei auch aufgefallen, dass wenn der Benzinhahn geschlossen ist, sie länger läuft - nicht ausgeht, als wenn er offen ist. Ich habe auch in anderen Foren lesen können, dass bei diesem Vergasertyp beim Abwärtsfahren allgemein das Problem vorherrscht, dass sie ausgeht... aber kein Lösungsansatz bekommen. Ach ja, mir ist auch aufgefallen, dass bei der Abdeckung von Schieber eine Schraube leicht vermurkst ist - ewigen Umgang hat, aber soweit hält, dass der Deckel gefühlsmässig ordentlich schliesst. Könnte es sein, dass das Moped trotzdem falsch Luft zieht und deshalb nicht richtig funzt. Allerdings im Flachen bzw Bergauf läuft sie ordentlich im Standgas. Weiters dichtet auch der Deckel bei der Schwimmerkammer nicht gut. Es nässt leicht bzw schwitzt. Dahingehend habe ich auch schon einen Rep.Satz bestellt, inkl neuer Schwimmernadel. Ich würde gerne diesen JD Kit weiter verwenden. Ich hoffe, dass mir jemand von euch einen Tip geben kann, wo der Hund in dieser Sache begraben liegt bzw wie ich am besten diesem Problem beikommen kann. Gruss endurogeri
  8. No155

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Die Federhärte an sich änderst du mit der Vorspannung nicht, einzig deinen Durchhang korrigierst du damit. Aber mit Verlaub - ich denke, dass du gewichtsmäßig keine härtere Feder benötigen solltest ;)
  9. Ben

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Vorne oder hinten? Du kannst viel über die Dämpfungseinsteller Zugstufe und Druckstufe erreichen.
  10. Earlier
  11. neverstopriding

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Haha vielen Dank für deine Zeit echt nett !!! Ich werde mich jetzt noch wegen dem Kit informieren und dann sollte ich hoffentlich bald genug Geld zusammen haben Eine letzte Sache noch (nicht soo wichtig) : Kann man die Feder der EN einfach fester stellen oder muss man sich eine stärkere zulegen ? Aber werde eh erstmal mit der normalen fahren
  12. No155

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Die SMX fährt hinten die 5,5“ Felge, bei der EN/MX Schwinge sollte bei 5“ Schluss sein (was auch ausreicht), ebenso ist die Bremsscheibenaufnahme an der SMX Vorderradnabe zu hoch, da schleift deine Scheibe am Gabelfuß und nichts passt Die SMR sollte hingegen dieselbe Brücke und Schwinge wie die EN/MX haben. Von der kannst du dennoch nicht die vordere Bremse übernehmen, da dort ein Radialfuß an der Gabel ist - an der Kayaba aber nicht. Der Supermotostore könnte da sicher aushelfen, dort gibt oder gab (ziemlich sicher immer noch dort zu beziehen ) es mal ein komplettes Kit mit Kayaba Bremssatteladapter für eine MotoMaster Anlage und passende Räder. Hau mal Andre Raab vom SMS an, der hat sicher was da bzw kann helfen. Btw, ein „du“ reicht hier, mit dem Siezposting hast du schon mal den Pullover locker wieder ausgeglichen
  13. neverstopriding

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Danke auch an sie für die Antwort ! Ja es ist eine KYB Gabel verbaut. Die Bremsleistung ist wirklich nicht ausreichend da haben sie Recht. Ich würde mir dann bald bei TM einen SMR Radsatz bestellen. Mit dem Rest kenne ich mich leider noch nicht genug aus, könnte ich nicht theoretisch einfach alles von der SMR übernehmen was Bremse usw. angeht ?
  14. Ben

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Andere Schwinge nicht zwingend, im Datenblatt steht 3,5x17 vorne und 4,5x17 hinten. Das könnte mit der Enduroschwinge sicherlich gut funktionieren. Ich meine ziemlich sicher, dass SMS Racing nen Adapter liefern können für die Bremse.
  15. Flöschen

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Na klar. Sollte ich am WE testen können. Mit freundlichen Grüßen
  16. No155

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Die Radsätze kriegst du direkt neu plug and play bei TM; ich behaupte mal, dass die SMR Sachen in die EN passen, das SMX Ornat wird zu breit sein, weil dort andere Schwingen und Brücken benutzt werden. Kostentechnisch sollte es mit Bremsscheiben und Kettenrad (ohne Bremssattel und Adapter) aber schon in die Richtung von ü1000€ gehen, nur als Anmerkung. Was für eine Gabel hast du verbaut, die Kayaba? Die Frage wäre noch, ob es für das Teil einen passenden Satteladapter gibt. Von der EN Bremse würde ich definitiv absehen, die Scheibe ist auf Dauer echt zu dürr, um da größere Bremsungen zu verkraften.
  17. Ben

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Den würde ich bei SMS Racing oder TM Germany per Mail anfragen. Den kann man sicherlich neu kaufen.
  18. neverstopriding

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Danke schonmal für die schnelle Antwort ! Aber wo bekommt man einen Radsatz her ? Kann man eventuell einen neuen bestellen ? Will am liebsten den Enduro Radsatz behalten und nicht umspeichen.
  19. Ben

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Hi, die SMR hat doch 17" Felgen, deine EN 21 und 18(oder 19?) Zoll. Was du brauchst: Radsatz, Bremszange mit Adapter (gibts bei SMS Racing - info@sms-racing.de) und vielleicht ne Bremspumpe. Kann sein, dass man dir auch noch zu einer großen Bremsscheibe rät. Da kenn ich mich TÜV technisch nicht aus bei 125ern. Stay grenzy!
  20. No155

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Süperb, das läuft bei dir! Geb mal bitte bescheid, wie der Tacho bei dir funktioniert; ich bin gespannt.
  21. neverstopriding

    TM 125 EN -> SUPERMOTO

    Hallo, ich habe mir vor kurzer Zeit eine TM EN 125 (Bj. 2018) zugelegt. Im Sommer will ich sie auf Supermoto umbauen, so dass ich meine Enduro Reifen behalte und immer wechseln kann. Meine frage ist : Passen die Reifen der TM 125 SMR auch auf meine TM 125 EN . Wenn ja wo bekomme ich diese her und wenn nicht wo bekommt man vergleichbare passende Reifen her ? (habe auf der TM germany shop Seite nachgeguckt aber keine Reifen bzw. Felgen oder Naben gefunden) Ich würde natürlich auch die andere Bremse (vorne) kaufen und die Übersetzung vom Hinterrad anpassen. (Die TM hat TÜV und ist angemeldet) Danke schonmal für eure Antworten !
  22. Flöschen

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Danke. Ich will einfach das es geht wenn der Tacho schon verbaut ist. Sonst kann ich ja den ganzen Tacho ab bauen. 😂 Kabel ist bestellt, Anschluss und Verlegung ein Klacks. Befestigungsloch ist auch vorhanden mit der originalen Schraube. 🙋🏻‍♂️
  23. No155

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Hast du denn das Befestigungsloch mit Gewinde an der Ankerplatte? Neu kriegst du die Sachen definitiv noch; ich denke, mit ein wenig kurzer Recherche auch gut gebraucht Erwarte aber nicht zu viel von dem Tacho, was seine verlässliche Funktion angeht
  24. Ben

    CC250FI TwinPipe 2019

    Hi Martin, ich wüsst nur ne 18er die im Westen läuft. 19 hab ich noch nix gehört. Soll aber nichts heißen. Worum gehts denn genau?
  25. Flöschen

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Danke Dir. Hab auf Grund Deiner Antwort ein wenig gegoogelt und musste feststellen das das ganze Kabel mit Geber fehlt. 🤔
  26. No155

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Moin, der Tachogeber befindet sich am Hinterrad, der schwarze Boppel an der Bremsankerplatte auf Höhe der Befestigungsschrauben der Scheibe.
  27. Flöschen

    TM EN 250 "Problemchen"-Thread

    Glück auf, bei meiner TM EN250 Bj. 2014 geht zwar der Tacho aber es zeigt immer die Geschwindigkeit 0 an. Wo nimmt denn der Tacho das Signal für die km/h her? Ich konnte nirgends was. Ich hoffe ich bin im richtigen Thread. Mfg.
  1. Load more activity
×