Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mir vor kurzer Zeit eine TM EN 125 (Bj. 2018) zugelegt. Im Sommer will ich sie auf Supermoto umbauen, so dass ich meine Enduro Reifen behalte und immer wechseln kann.

Meine frage ist : Passen die Reifen der TM 125 SMR auch auf meine TM 125 EN . Wenn ja wo bekomme ich diese her und wenn nicht wo bekommt man vergleichbare passende Reifen her ? (habe auf der TM germany shop Seite nachgeguckt aber keine Reifen bzw. Felgen oder Naben gefunden)

Ich würde natürlich auch die andere Bremse (vorne) kaufen und die Übersetzung vom Hinterrad anpassen.

(Die TM hat TÜV und ist angemeldet)

Danke schonmal für eure Antworten !

IMG_20190131_165553.jpg

Edited by neverstopriding

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

die SMR hat doch 17" Felgen, deine EN 21 und 18(oder 19?) Zoll.

Was du brauchst: Radsatz, Bremszange mit Adapter (gibts bei SMS Racing - info@sms-racing.de) und vielleicht ne Bremspumpe. Kann sein, dass man dir auch noch zu einer großen Bremsscheibe rät. Da kenn ich mich TÜV technisch nicht aus bei 125ern.

 

Stay grenzy!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Ben:

Hi,

die SMR hat doch 17" Felgen, deine EN 21 und 18(oder 19?) Zoll.

Was du brauchst: Radsatz, Bremszange mit Adapter (gibts bei SMS Racing - info@sms-racing.de) und vielleicht ne Bremspumpe. Kann sein, dass man dir auch noch zu einer großen Bremsscheibe rät. Da kenn ich mich TÜV technisch nicht aus bei 125ern.

 

Stay grenzy!

Danke schonmal für die schnelle Antwort !

Aber wo bekommt man einen Radsatz her ? 

Kann man eventuell einen neuen bestellen ? 

Will am liebsten den Enduro Radsatz behalten und nicht umspeichen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den würde ich bei SMS Racing oder TM Germany per Mail anfragen. Den kann man sicherlich neu kaufen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Radsätze kriegst du direkt neu plug and play bei TM; ich behaupte mal, dass die SMR Sachen in die EN passen, das SMX Ornat wird zu breit sein, weil dort andere Schwingen und Brücken benutzt werden. Kostentechnisch sollte es mit Bremsscheiben und Kettenrad (ohne Bremssattel und Adapter) aber schon in die Richtung von ü1000€ gehen, nur als Anmerkung.

Was für eine Gabel hast du verbaut, die Kayaba? Die Frage wäre noch, ob es für das Teil einen passenden Satteladapter gibt. Von der EN Bremse würde ich definitiv absehen, die Scheibe ist auf Dauer echt zu dürr, um da größere Bremsungen zu verkraften.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Andere Schwinge nicht zwingend, im Datenblatt steht 3,5x17 vorne und 4,5x17 hinten. Das könnte mit der Enduroschwinge sicherlich gut funktionieren.

Ich meine ziemlich sicher, dass SMS Racing nen Adapter liefern können für die Bremse.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb No155:

Die Radsätze kriegst du direkt neu plug and play bei TM; ich behaupte mal, dass die SMR Sachen in die EN passen, das SMX Ornat wird zu breit sein, weil dort andere Schwingen und Brücken benutzt werden. Kostentechnisch sollte es mit Bremsscheiben und Kettenrad (ohne Bremssattel und Adapter) aber schon in die Richtung von ü1000€ gehen, nur als Anmerkung.

Was für eine Gabel hast du verbaut, die Kayaba? Die Frage wäre noch, ob es für das Teil einen passenden Satteladapter gibt. Von der EN Bremse würde ich definitiv absehen, die Scheibe ist auf Dauer echt zu dürr, um da größere Bremsungen zu verkraften.

Danke auch an sie für die Antwort !

Ja es ist eine KYB Gabel verbaut. Die Bremsleistung ist wirklich nicht ausreichend da haben sie Recht. Ich würde mir dann bald bei TM einen SMR Radsatz bestellen. Mit dem Rest kenne ich mich leider noch nicht genug aus, könnte ich nicht theoretisch einfach alles von der SMR übernehmen was Bremse usw. angeht ? 

Edited by neverstopriding

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die SMX fährt hinten die 5,5“ Felge, bei der EN/MX Schwinge sollte bei 5“ Schluss sein (was auch ausreicht), ebenso ist die Bremsscheibenaufnahme an der SMX Vorderradnabe zu hoch, da schleift deine Scheibe am Gabelfuß und nichts passt ;) 

Die SMR sollte hingegen dieselbe Brücke und Schwinge wie die EN/MX haben. Von der kannst du dennoch nicht die vordere Bremse übernehmen, da dort ein Radialfuß an der Gabel ist - an der Kayaba aber nicht. Der Supermotostore könnte da sicher aushelfen, dort gibt oder gab (ziemlich sicher immer noch dort zu beziehen ;) ) es mal ein komplettes Kit mit Kayaba Bremssatteladapter für eine MotoMaster Anlage und passende Räder. 

 

Hau mal Andre Raab vom SMS an, der hat sicher was da bzw kann helfen.

Btw, ein „du“ reicht hier, mit dem Siezposting hast du schon mal den Pullover locker wieder ausgeglichen :D 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb No155:

Die SMX fährt hinten die 5,5“ Felge, bei der EN/MX Schwinge sollte bei 5“ Schluss sein (was auch ausreicht), ebenso ist die Bremsscheibenaufnahme an der SMX Vorderradnabe zu hoch, da schleift deine Scheibe am Gabelfuß und nichts passt ;) 

Die SMR sollte hingegen dieselbe Brücke und Schwinge wie die EN/MX haben. Von der kannst du dennoch nicht die vordere Bremse übernehmen, da dort ein Radialfuß an der Gabel ist - an der Kayaba aber nicht. Der Supermotostore könnte da sicher aushelfen, dort gibt oder gab (ziemlich sicher immer noch dort zu beziehen ;) ) es mal ein komplettes Kit mit Kayaba Bremssatteladapter für eine MotoMaster Anlage und passende Räder. 

 

Hau mal Andre Raab vom SMS an, der hat sicher was da bzw kann helfen.

Btw, ein „du“ reicht hier, mit dem Siezposting hast du schon mal den Pullover locker wieder ausgeglichen :D 

Haha vielen Dank für deine Zeit echt nett !!!

Ich werde mich jetzt noch wegen dem Kit informieren und dann sollte ich hoffentlich bald genug Geld zusammen haben :D

Eine letzte Sache noch (nicht soo wichtig) :

Kann man die Feder der EN einfach fester stellen oder muss man sich eine stärkere zulegen ? Aber werde eh erstmal mit der normalen fahren :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorne oder hinten? Du kannst viel über die Dämpfungseinsteller Zugstufe und Druckstufe erreichen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Federhärte an sich änderst du mit der Vorspannung nicht, einzig deinen Durchhang korrigierst du damit.

Aber mit Verlaub - ich denke, dass du gewichtsmäßig keine härtere Feder benötigen solltest ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×